Muttertagsausflug 2018 führte in die Steiermark

Der diesjährige Mutter- u. Vatertagsausflug führte die Altlengbacher Pensionisten in die „Grüne Mark“
und so konnte ein fast bis auf den letzten Platz gefüllter 60-Sitzer-Bus der Fa. Meidl-Reisen in die Steiermark aufbrechen. Als Überraschungsgast stellte sich Vizebürgermeister Mag. Wolfgang LUFTENSTEINER ein und verteilte vor der Abreise an die Teilnehmer kleine Aufmerksamkeiten.

Kurze Pause am Semmering

Nach einer kurzen Frühstückspause in Schottwien am Semmering, ein erstmals 1220 urkundlich als „Schadwin“ erwähnter Ort, der als Befestigungspunkt, Mautstation sowie Beherbergungs- und Bewirtungsstätte diente und bis 1728 nur über einen Saumpfad erreichbar war, erfolgte die Weiterfahrt zur Benediktinerabtei Seckau.

Kostbares Baujuwel der Steiermark

Die laut Urkunde am 10. 1. 1140 von Adalram von Waldeck zuerst als Augustiner-Chorherrenkloster gestiftete Abtei erlebte in ihrer mehr als 850-jährigen wechselhaften Historie eine mehrmalige Zerstörung und auch die Aufhebung des Klosters durch Josef II. Heute präsentiert sich dieses altehrwürdige Bauwerk als ältestes und kostbarstes Baujuwel der Steiermark.

Mittagessen mit Präsentverteilung

Beim Hofwirt, einem historischen Barockbau nahe des Klosters, der durchgehend seit 1603 die Gastfreundschaft pflegt, nahmen wir das Mittagessen ein, bei dem kleine Präsente verteilt wurden.

Besuch in der „Karibik der Alpen“

Nachmittags stand das Naturjuwel „Grüner See“ in Tragöß auf dem Programm. Eingebettet in einen Talschluss des Hochschwab-Massivs wird dieses Gewässer auch „Karibik der Alpen“ genannt.
Nach einer kleinen Wanderung rund um diesen türkis-glitzernden See und einer Stärkung im nahe gelegenen Gasthaus fuhren wir heimwärts.

Gelungener Ausflug – Stimmung hervorragend - Wetter spielte mit

Auch Dank des durchaus passablen Wetters ein gelungener Ausflug mit zufriedenen Teilnehmern.
Wie drückte es eine Dame bei der Heimfahrt so treffend aus: „Wenn Englein reisen, wird sich das Wetter weisen!“
Zumindest für die Steiermark gingen die Prophezeiungen der Meteorologen in Erfüllung.